Kategorie

Wettbewerb Spielfilm

Kuratoren (von links): Tobias Gubsch, Ola Staszel, Andreas Friedrich

Drei Themenfelder prägen die Filme des Wettbewerbs und zeigen, wie sich Filmemacher*innen in Deutschland, Polen und Tschechien mit aktuellen Entwicklungen in ihrem Land beschäftigen. Die deutschen Beiträge „Frau Stern“, „Das melancholische Mädchen“ und „Oray“ erzählen über die Selbstbestimmung in individuellen Lebenswelten und damit verbundene Entwürfe, Chancen und Schwierigkeiten. Die tschechischen Beiträge zeigen unterschiedliche Familienkonstellationen, mal als Komödie wie in „Chata na prodej“ oder in ruhigeren Bildern erzählt, wie in “Sněží!” und “Chvilky”. Das Abschütteln von Rollenerwartungen und den Umgang mit biografischen Brüchen greifen die polnischen Beiträge „Córka trenera“ und „Fuga“ auf, während in „Wilkołak“ die Hoffnung auf eine Zukunft für die Protagonisten maßgebend ist.