News

Kino im Hörsaal in Görlitz und Zittau

Als Vorgeschmack und Warm Up zum 21. Neiße Filmfestival zeigen wir am 23. und 25. April in Hörsälen der Hochschule Zittau-Görlitz zwei Preisträgerfilme aus dem vergangenen Jahr. Zu sehen sind Dienstag um 19 Uhr in Görlitz der Dokumentarfilm "Drei Frauen" von Maksym Melnyk und Donnerstag um 19 Uhr in Zittau der Spielfilm "Franky Five Star" von Birgit Möller.


Drei Frauen

Publikumspreis Dokumentarfilm beim NFF 2023

Irgendwo in den Karpaten, an der Grenze zur Slowakei und Polen, liegt das ukrainische Dorf Stuzhytsia. Die Menschen sind geprägt von entbehrungsreichem Landleben und ungewisser Zukunft, viele Männer arbeiten im Ausland und die Frauen müssen sich selbst organisieren. So wie die Postbotin Maria, die regelmäßig die Rente bringt, die Biologin Nelya, die im nahen Naturschutzgebiet forscht und die verwitwete Bäuerin Hanna. Zwei Filmemacher aus Berlin begleiten die drei Frauen über ein Jahr lang und werden zunehmend Teil der Gemeinschaft, in der sie viel menschliche Wärme erfahren.

Regie: Maksym Melnyk
Drehbuch: Maksym Melnyk, Christiane Seiler
Kamera: Florian Baumgarten, Meret Madörin
Produktion: Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF
Schnitt: Jannik Eckenstaler

23.04. | 19:00
Hörsaal 1.01 im Haus G I (Blue Box)
Furtstraße 2, Görlitz


Franky Five Star

Publikumspreis Spielfilm beim NFF 2023

Wer kennt sie nicht, die innere Stimme, die einen zögern oder handeln lässt, Entscheidungen erleichtert oder erschwert - und der man nicht immer folgen will. Frankie hat gleich vier davon: In einem altmodischen Hotel in ihrer Kopfwelt wohnen der kapitalismuskritische Frank, das verspielte Kind Lenny, die verführerische Ella und Frau Franke, die für Ordnung sorgt. Mit ihren unterschiedlichen Ansichten und Bedürfnissen manövrieren sie Frankie in ziemlich merkwürdige Situationen. Dabei will die eher schüchterne junge Frau einfach nur ihr Leben sortiert bekommen, zwischen Jobben im Getränkemarkt, WG mit der besten Freundin und Schwärmerei für den coolen Nachbarn. Als der neue Freund der Freundin in der gemeinsamen WG auftaucht, sind die vier nicht mehr zu halten und verursachen ein ziemlich Chaos in der Kopf- und der realen Welt.

Regie: Birgit Möller
Drehbuch: Knut Mierswe, Birgit Möller
Kamera: J-P Passi
Produktion: Jamila Wenske
Darsteller*innen: Lena Urzendowsky, Cito Andresen, Gerti Drassl, Sven Hönig

25.04. | 19:00
Audimax im Haus IV
Theodor-Körner-Allee 8, Zittau