Aktuality

Fokus: Female Perspectives

Unter dem Titel "Female Perspectives" schenkt die Fokus-Reihe des diesjährigen Neiße Filmfestivals den weiblichen Perspektiven nicht nur im Kino besondere Aufmerksamkeit. Neben einem breiten Spektrum an Filmen ist dazu u.a. am 16. Mai im Theater in Zittau "Ein Abend für Thomas Brasch" zu erleben. Marion Brasch präsentiert dazu eine Collage aus den Werken ihres Bruders. Thomas Brasch verließ die DDR 1978, um auch in der BRD nie anzukommen. In seinen Gedichten, Theaterstücken und Filmen konfrontierte er scharfsinnig, kraftvoll und originell gesellschaftliche Widersprüche in einer Dringlichkeit, die aktueller ist denn je. Begleitet wird das Programm von der Berliner Musikerin Masha Qrella, die als Hommage an Thomas Brasch aus seinen Gedichten Songs in dem für sie typischen Indie-Pop-Sound zwischen New Wave, Electronic und Postrock entwickelt hat.

Weiteres Highlight in der Reihe ist das Konzert mit der ukrainischen Rapperin alyona alyona am 18. Mai im Kühlhaus Görlitz. Die junge Kindergärtnerin aus einer Kleinstadt nahe Kiew wurde 2018 mit ihrem Debüt-Video „Ribki“ quasi über Nacht zur Hip-Hop-Sensation. Mit wahnwitzigem Flow und Groove rappt sie in ihrer Muttersprache ohne jeglichen Schnickschnack und Pomp und beschreibt in ihren Songs die ungeschönte Situation der jungen Generation ihres Heimatlandes.

Im Kulturcafé Alte Bäckerei in Großhennersdorf ist zum Festival außerdem die Ausstellung „Rebellinnen - Frauen verändern die Welt“ zu sehen. Darin werden Frauen verschiedener Epochen aus dem deutschsprachigen Raum vorgestellt, die, ob berühmt oder weniger bekannt, durch ihr Leben und ihre Taten unsere Gesellschaft verändert haben.

Das komplette Programm der Fokus-Reihe "Female Perspectives" wird Mitte Arpil hier veröffentlicht...