Kategorie

Wettbewerb Spielfilm

Kuratoren (von links): Andreas Friedrich, Ola Staszel, Tobias Gubsch

Wir begeben uns mit den Filmemacherinnen und Filmemachern des Spielfilmwettbewerbs in diesem Jahr auf eine Reise durch abwechslungsreiche und gesellschaftlich immer aktuelle Themen. Von Fremden, die lange noch nicht in der Gesellschaft angekommen sind, erzählen die deutschen Beiträge „Rivalen“, „Nico“ und „Borga“. „Služobníci“ sehen sich mit der Staatssicherheit in der Tschechoslowakei konfrontiert, der charismatische tschechische Präsident Havel erscheint aus einer besonderen Perspektive, und eine Gruppe junger Tschechen begibt sich in „D2: Vlakem až na konec světa“ auf eine ungewisse Reise mit der Transsibirischen Eisenbahn. In „Każdy ma swoje lato“ und „Fisheye“ führt die Reise aufregend und tief hinein in das polnische Familienleben, und Rainer Werner Fassbinder wird mit der filmischen Hommage „Hurra, wir leben immer noch!“ geehrt.